• Sternenleutchten

Der Mensch ist ein Geistkeim auf dem Weg seiner Entwicklung.

Leseprobe – Sternenleuchten

Sternenlicht. Ein Wort, mit dem jeder etwas Anderes verbindet. Die Meisten denken dabei vielleicht an eine sternenklare Nacht. Ein milder Wind säuselt durch die Bäume und die Wärme des Sommers liegt auf der Haut. Hoch oben spannt der Nachthimmel sein Zelt und unendlich viele Lichtpunkte schimmern in der Dunkelheit der Nacht …und leuchten.

Das Sternenlicht hat etwas ganz Einzigartiges, denn es ist in der Lage zu verzaubern. Es kann uns Menschen in unseren tiefsten Tiefen berühren. Es kann uns zu unserer wahren Quelle führen und uns bewusstmachen, wie klein und unbedeutend wir eigentlich sind im Getriebe der Welt.

Wenn man manchmal durch die Straßen unserer Städte geht, dann kann man in den Augen einiger weniger Menschen ebenfalls einen Hauch von Sternenlicht schimmern sehn. Diese Menschen sind so wie die Sterne am nächtlichen Himmel in der Lage, uns zu berühren und zu bezaubern. Die Art, durch die sie das schaffen, kann dabei ganz vielfältig sein. Manche bezaubern durch ihre Musik, durch die Kunst oder durch die Art und Weise, wie sie mit ihren Mitmenschen umgehen. Die meisten bezaubern einfach durch die Art ihres Seins.

Dieses Buch will ebenfalls bezaubern. Doch vor dem Bezaubern kommt hier das Innehalten und Nachdenken. …

 Leseprobe zum Buch Mein Buch gibt es hier zu kaufen